La Réunion, eine Welt des Wohlgeschmacks

Unterkünfte -Aktivitäten -Events

Online nach Verfügbarkeit und Preis suchen Suche beginnen


Reservierungen:
+33 (0) 810 160 000
Informationen:

+49 (0) 69 97 323 171 0

Kontaktieren Sie uns - FAQ

7 Tage pro Woche

Kreolische Rezepte

Cari poulet, rougail saucisses, cari de poisson rouge...finden Sie zuhause den Geschmack der reunionesischen Küche wieder…

 

Cuisine Créole

 

Achards de légumes

 

Vorbereitungszeit: 22 Minuten

Als Vorspeise oder ganz einfach mit Brot servieren.

Für 6 Personen:

  • 150 g Karotten
  • 150 g Weißkohl
  • 150 g Chayote
  • 150 g grüne Bohnen
  • 50 g Zwiebel
  • 25 g Ingwer
  • bis zu 3 Chillischoten je nach Geschmack
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Esslöffel Essig
  • Öl
  • Salz

Vorbereitung:

  1. Das Gemüse waschen. Karotten und Chayote putzen bzw. schälen. Die Chillischoten längs klein schneiden. Die Stiele der grünen Bohnen entfernen. Den Kohl hacken. Das Gemüse jeweils in Streifen schneiden.
  2. Knoblauch und Ingwer schälen. Knoblauch und einen Teelöffel Salz zerstampfen. Ingwer zerkleinern.
  3. Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie die Knoblauchmischung, den zerkleinerten Ingwer und einen Teelöffel Kurkuma in der Pfanne anbraten.
  4. Das in Streifen geschnittene Gemüse hinzugeben und kurz mitbraten.
  5. Pfanne vom Herd nehmen. Essig dazugeben und mit Salz abschmecken.

 

Cari Poulet – Hühnchencari

Vorbereitungszeit : 30 min

Kochzeit : 30min

Zutaten :

  • ein Hühnchen 1 bzw. 2 kg
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 8 kleine Tomaten
  • ein Stück Ingwer
  • Thymian
  • ½ TL Safran (Kurkuma)
  • Salz, Pfeffer
  • Öl

Vorbereitung:

  1. Das Hühnchen in 8 bis 10 Stücke teilen.
  2. Zwiebeln und Tomaten klein schneiden.
  3. Salz, Pfeffer, Knoblauch und Ingwer zerstampfen.
  4. Die Hühnchenstücke in sehr heißem Öl anbraten.
  5. Zwiebel dazugeben. Eine Minute lang rühren.
  6. Die zerstampften Gewürze dazugeben und zwei Minuten gut vermischen.
  7. Tomaten, Thymian dazugeben und weitere zwei Minuten vermischen.
  8. Den Safran bzw Kurkuma dazugeben, mit Wasser bis zur Hälfte des Kochtopfs aufgießen. Sobald das Wasser kocht Flamme herunterdrehen.
  9. Bei schwacher Hitze 15 Minuten schmoren lassen.

Es sollte genug jedoch nicht zu viel Soße vorhanden sein. Nicht vergessen am Ende das Fett abzuschöpfen.

 Cuisine Créole

Rougail saucisse - Würstchenrougail

Vorbereitungs- und Kochzeit : 45 min

Zutaten:

  • 6 große oder 12 mittelgroße Würste
  • 300 g Zwiebeln
  • Salz
  • 500 g Tomaten
  • 3 EL Öl
  • Piment

 Vorbereitung:

  1. Weniger salzige Würste 5 Minuten im Wasser kochen. Salzige Würste 2 bis 3 Mal kochen, nachdem man sie mit der Gabel angestochen wurden.
  2. Abspülen. Die Würste nochmals 10 Minuten in etwas Wasser kochen bis das Wasser verdampft ist.
  3. Die Würste in ÖL anbraten.
  4. Die zerkleinerten Zwiebeln dazugeben und gut umrühren, dann den mit dem Salz zerstampften Piment dazugeben. Alles anbräunen lassen.
  5. Die in kleine Stücke geschnittenen Tomaten dazugeben.
  6. Bei schwacher Hitze zugedeckt 15 bis 20 Minuten schmoren lassen.

Die Rougailsoße muss am Ende dickflüssig, die Zwiebeln und Tomaten gut durchgekocht sein.

Cari de poisson rouge – Rotfischcari

Vorbereitungs- und Kochzeit : 1 Stunde

Zutaten:

  • 1 Rotfisch, ca. 1,5 Kilo
  • 300 g Zwiebeln
  • 400 g reife Tomaten
  • 8 bis 10 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 12 Piment
  • etwas Combavaschale oder 3 Combavablätter
  • 1 Stück Ingwer
  • ½ TL Safran
  • Thymian
  • 5 El Öl

Vorbereitung :

  1. Den Fisch putzen, waschen und in 2-cm-dicke Scheiben schneiden. Den Kopf in zwei Teile schneiden, bei geringer Größe ganz dazugeben.
  2. Die Zwiebeln der Länge nach sehr fein schneiden.
  3. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  4. Knoblauch, Salz, Piment, Ingwer und Combava zerstampfen.
  5. Das Öl im Kochtopf erhitzen, die Zwiebeln und den Thymian anbräunen und die Gewürze dazugeben, umrühren.
  6. Den Safran und dann die Tomaten dazugeben. Weiterrühren.
  7. Zugedeckt 8 bis 10 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen.
  8. Ein ½ Glas Wasser dazugeben. Die Soße verrühren, die Fischstücke hineinlegen, zudecken und 8 Minuten kochen lassen.
  9. Die Fischstücke vorsichtig wenden ohne dass sie zerfallen und weitere 8 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
  10. Je nach Wunsch etwas Wasser dazugießen.
  11. Vorsichtig rühren und noch einen Moment kochen lassen.

Heiß mit Petersilie und fein geschnittenen Frühlingszwiebeln servieren.

 

Rougail de tomates – Scharfe Soße

Zutaten:

  • 4 Tomaten
  • 3 grüne Chilischoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Messerspitze Combava oder Ingwer (am besten frisch)
  • Salz


Tomaten schälen, entkernen und in kleine Stücke zerteilen. Die Chilischoten mit Salz und Combava (oder Ingwer) im Mörser zerstampfen. Zwiebel in feine Ringe schneiden und zusammen mit den Tomaten und der Chili-Salz-Mischung zerreiben. Frisch servieren.

 

Rougail Mangues - scharf eingelegte Mangos

Zutaten:

  • 2 kleine Mangos (grün, hart)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 kleine Chilischoten
  • 3 EL Pflanzenöl
  • etwas Salz

Die Mangos schälen und so lange mit einem Fleischklopfer auf allen Seiten schlagen, bis nur noch kleine Stückchen übrig bleiben. Ca. 20 Minuten lang in etwas Salzwasser einlegen. Durch ein Baumwolltuch abtropfen lassen und ausdrücken. Die Zwiebel schälen, zerkleinern und zu den Mangostückchen geben. Das Salz zusammen mit den Chilischoten in einem Mörser zerkleinern. Alles zusammen mit dem Öl mischen und in einem Einmachglas kühl aufbewahren.
Schmeckt vorzüglich zu Fischgerichten. Gekühlt lange haltbar. Vorsichtig dosieren - scharf!

 

 

Grains

Zutaten:

  • 500g getrocknete Bohnen oder Linsen
  • 1 Zweig Thymian
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer


Bohnen oder Linsen kochen. Öl in einem Topf erhitzen und die in Ringe geschnittenen Zwiebeln zusammen mit dem zerstampften Knoblauch anbraten. Salz, Pfeffer und Thymian zugeben. Linsen oder Bohnen zusammen mit dem Abkochwasser in den Topf zu den Gewürzen schütten und unter Rühren einkochen lassen bis die Soße cremig wird.

 

Mangomousse

Zutaten:

  • 1  Reife Mango
  • 100 g Mascarpone
  • 125 g Zucker
  • ¼  Vanilleschote, ausgekratztes Mark
  • 2,5 Blatt Gelatine
  • 200 ml süße Sahne


Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Fruchtfleisch pürieren. Mascarpone, Zucker und Vanillemark untermischen. Sahne steif schlagen. Gelatineblätter einweichen, ausdrücken und im Wasserbad auflösen. Unter die Masse mischen. Sahne vorsichtig unterheben. In eine flache Schüssel geben und kalt stellen, zum Anrichten Nocken abstechen.

 

Guten Appetit !